Pressemeldungen

Pressemeldungen

Hier finden Sie unsere aktuellen Pressemitteilungen zur Veröffentlichung:

Endlich eine Zukunft aufbauen

  • „Jobbörse für Geflüchteten und Migranten“ geht am 20. Februar in Berlin in die dritte Runde / 80 Prozent der Messefläche ausgebucht
  • Berliner Unternehmen B&O Service Berlin GmbH ebnet mit Hilfe der Jobbörse Zuwanderern den Weg in den Arbeitsmarkt

(Berlin, 11. Dezember 2017) Die „Jobbörse für Geflüchtete und Migranten“ geht in die dritte Runde: Am 20. Februar 2018 findet Europas größte Jobmesse zu diesen Thema erneut im Estrel Berlin statt. Gegenwärtig haben über 160 Firmen und Beratungsorganisationen ihre Teilnahme zugesagt. Damit sind 80 Prozent der Ausstellungsfläche bereits vergeben. Veranstaltet wird die Messe wie in den Vorjahren vom Estrel Berlin in Kooperation mit der Agentur für Arbeit. Weiterlesen...

Integration ist im Berufsalltag angekommen

Arbeitgeberforum zur beruflichen Integration von Geflüchteten und Migranten lädt am 12. Oktober ins Estrel Berlin ein

(Berlin, 26. September 2017) Das zweite Arbeitgeberforum zur beruflichen Integration von Geflüchteten und Migranten am 12. Oktober 2017 im Estrel Berlin informiert über aktuelle Rahmenbedingungen und Praxis-Erfahrungen. Insgesamt 20 Vertreter aus der Wirtschaft, von Initiativen sowie von der Agentur für Arbeit kommen zu Wort, um Lösungsvorschläge und -strategien zur beruflichen Eingliederung vorzustellen. Weiterlesen...

Estrel Berlin und Bundesagentur für Arbeit laden am 20. Februar 2018 zum dritten Mal zur „Jobbörse für Geflüchtete und Migranten“ ein

(Berlin, 12. Juni 2017) Um auch weiterhin Geflüchtete und Migranten mit Unternehmen zusammenzubringen, veranstaltet das Estrel Berlin am 20. Februar 2018 gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit zum dritten Mal die „Jobbörse für Geflüchtete und Migranten“. Europas größte Jobmesse zu diesem Thema bietet Arbeitgebern sowie Arbeitssuchenden eine Plattform zum persönlichen Austausch und für Bewerbungsgespräche. Dadurch soll die Integration in den Arbeitsmarkt und in die Gesellschaft weiterhin langfristig gefördert werden. Weiterlesen...